Mitreden bei Politik und Forschung

Wie wollen wir in Zukunft im Alter leben?
Welche Unterstützung brauchen wir zu Hause?
Wie soll unser Umfeld aussehen?

Alt lernt von Jung – Jung lernt von Alt

Kurze Beschreibung

Schaffung einer Kultur bei der sich Jung und Alt austauschen, Erfahrungen weitergeben, voneinander lernen und das auf verschiedenen Ebenen.

Was ist die Kernbotschaft Ihrer Vision?

Lasst uns die Verbindung zwischen alten und jungen Menschen mehr stärken, um voneinander zu lernen, miteinander besser zu leben, Traditionen zu bewahren, soziale Problemstellungen gewinnbringend zu lösen (z.B. Betreuung), berufliche Erfahrungsschätze von Alt auf Jung übertragen und weiterzuentwickeln, Geschichte zu bewahren, sich gegenseitig zu helfen, Wertschätzung und Respekt zu lehren.

Welche Nutzen und welche Vorteile sind mit Ihrer Vision verbunden?

  • Junge Menschen fühlen sich bestätigt und mehr ernst genommen
  • Unsere Vision kann Familien und alleinerziehende Personen entlasten ⇒ Alt hilft Jung
  • Unsere Vision bringt einen stärkeren sozialen Zusammenhalt und beugt sozialer Vereinsamung vor. Jung hilft Alt
  • Unsere Vision hilft den reichen Erfahrungsschatz des Alters an die Jugend weiterzugeben und von ihr weiterzuentwickeln. Damit fühlen sich die älteren Menschen weiterhin gebraucht und haben eine Beschäftigung, die Anerkennung bringt. Das hält fit und motiviert und gesund.
  • Unsere Vision entlastet den Staat, da sich soziale Problemstellungen einfacher und Kosten schonender lösen lassen.
  • Unsere Vision führt zur Bewahrung von Traditionen, die von Alt und Jung weitergegeben werden können und zur Vermittlung von Geschichtswissen. Das ist wichtig für die eigene Identität der jungen Menschen.
  • Bessere Schutz der älteren Menschen vor Kriminalität – aufeinander schauen ⇒ gilt auch für die Jungen.

Was könnten negative Auswirkung dieser Entwicklung sein?

Wenn es zu stark gelebt wird, könnte es zu Ausnutzung kommen (auf beiden Seiten)

Wer würde unter den negativen Konsequenzen leiden?

Jung oder alt

Was ist notwendig, um Ihre Vision zu verwirklichen (welches Wissen, welche Entscheidungen und Strategien, Ressourcen und Fertigkeiten)?

  • Generationsübergreifende Wohnmodelle
  • Arbeitsmodelle für ältere Menschen kurz vor oder nach der Pension
    ⇒ Einbeziehung in Ausbildungsprogramme für junge Menschen
    ⇒ COACHING
  • Schaffung des Bewusstseins schon in ganz jungen Jahren ( Jung muss gewöhnt sein, mit Alt zu tun zu haben)
  • Schaffung von Begegnungsräumen für Jung und Alt zur Abschaffung von Vorurteilen und zum besseren kennen lernen Toleranz und Respekt
  • Anpassung der Bildungspolitik, um den Erfahrungsschatz der älteren Menschen in die Unterrichtsgestaltung einzubeziehen.
  • Kommunikation/Publikation der Möglichkeiten
  • Andere Verständnis von Familie (Familie ≠ genetisch)